Abgelegt in Fiat 500, nach Model, News

„Everyday Masterpieces“

Donnerstag, 6. März 2008 um 17:39 Uhr
von hfichtner

500welove2.jpgEine Generation und ihre Ikonen – fotografiert von Andreas Mühe

Was macht ein Produkt, einen Gegenstand, ein Kunstwerk einzigartig, begehrenswert, ideell wertvoller als andere? Fakt ist: Nur Weniges avanciert zum Meister­werk des Alltäglichen, zum steten Begleiter, zur Weltanschauung, zum Teil des Ichs, zur Stil-Ikone, zum „Everyday Masterpiece“. Sieben Protagonisten unserer Zeit haben sich mit ihrem ganz persönlichen „Everyday Masterpiece“ vom Fotografen Andreas Mühe portraitieren lassen. So entstanden meisterhaft bebilderte Kurzgeschichten, sehr persönlich erzählt von den Protagonisten selbst. Menschen wie Felicitas Woll, Max von Thun, Marc Hosemann, Natalia Avelon, Sibel Kekilli, Moritz von Uslar und Johannes Hübl – allesamt „Role Models“ einer neuen Mobilität, mithin Botschafter eines modernen Lebensstils, einer beruflichen und persönlichen Individualität – wofür auch der neue Fiat 500 steht.

Veröffentlicht werden diese Statements im Bildband „Everyday Masterpieces“, initiiert von Fiat, dem Erfinder des „500“, einem „Everyday Masterpiece“ des Automobilbaus.

Das Auto selbst, der Fiat 500, zieht sich in den Kurzgeschichten komplett zurück und gibt so den Raum frei für Bild und Wort der Protagonisten. Ge­boren zwischen 1970 und 1980. Fast eine Generation. Vielleicht fahren sie Fiat 500. Die Geschichten – offen. Denn der Mensch und dessen Beziehung zu einem höchst persönlichen Gegenstand stehen im Mittelpunkt der Mühe-Portraits.

 

Sie wollen den Artikel kommentieren?

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.