Abgelegt in Fiat 500, nach Model, News

Fiat 500 ist erneut wertstabilster Mini

Dienstag, 27. Januar 2009 um 12:16 Uhr
von hfichtner

gf_fiat500_56Der Restwert nach drei Jahren liegt noch bei 65,5 Prozent vom Neupreis. Sechs Kriterien entscheiden über die Höhe des Wertverlustes.

Auch 2009 wird der Fiat 500 seine Besitzer als wertstabilstes Fahrzeug in der Kategorie „Mini“ erfreuen. Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Bähr & Fess Forecasts ist ein drei Jahre alter Fiat 500 in der Version 1.2 Pop noch immer 65,5 Prozent seines Neupreises wert (Quelle: AutoBild). Damit liegt der Fiat 500 zum zweiten Mal hintereinander an der Spitze des Segmentes mit den kleinsten Fahrzeugen, die im Rahmen dieser Prognose erfasst werden.

Errechnet wird der zukünftige Wertverlust eines Fahrzeuges anhand von sechs Kriterien, zu denen neben volkswirtschaftlichen Faktoren (z. B. Lebenshaltungskosten) und der Bedeutung des Segmentes im Markt (z. B. im Vergleich zur Luxusklasse) auch der individuelle Fahrzeugcharakter zählt. Unter diesen Punkt fallen beispielsweise das Design, das Abschneiden bei Tests der Fachpresse sowie das allgemeine Image. Die „Minis“ liegen unter den insgesamt 16 untersuchten Pkw-Kategorien in der Disziplin Werterhalt an sechster Stelle.

Der Fiat 500 verweist nach den Berechnungen von Bähr & Fess Forecasts den Smart Fortwo und den Toyota Aygo auf die Plätze zwei und drei im Segment „Mini“. Das etwas größere Auto gleichen Namens wird dabei übrigens in die Kategorie „Kleinwagen“ eingestuft.

 

Sie wollen den Artikel kommentieren?

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.