Abgelegt in Freestyle Team, News

Weltklasse-Windsurfer im deutschen Team bei Fiat Bravo Tour

Freitag, 26. Juni 2009 um 10:08 Uhr
von hfichtner

G_FiatFreestyleTeamGermany_FloJung_PortraitDas deutsche Team erhält bei der heute beginnenden Fiat Bravo MSN Tour prominente Unterstützung. Dritter Mann an Bord während der Langstreckenfahrt, mit der europaweit Spenden für gemeinnützige Organisationen gesammelt werden, ist der Weltklasse-Windsurfer Florian Jung.

Der 25-Jährige will dazu beitragen, bei einem Sieg der deutschen Mannschaft die für den hessischen Landesverband des Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) eingefahrene Summe zu erhöhen.

Im Rahmen der Fiat Bravo MSN Tour fahren acht, aus Nutzern des Internetdienstes Microsoft Network Online Services ausgewählte Teams von verschiedenen europäischen Hauptstädten zum Testzentrum der Fiat Group Automobiles im norditalienischen Balocco. Ihre Aufgabe: den Fiat Bravo mit geringstmöglichem Kraftstoffverbrauch ins Ziel zu bringen. Jede Mannschaft erhält ein Startgeld von 10.000 Euro, das sparsamste Team zusätzlich eine Siegprämie in Höhe von 30.000 Euro. Die Summe muss komplett für einen guten Zweck gespendet werden. Die Fahrt beginnt für das deutsche Team am heutigen Freitag in Berlin. Über die Stationen Leipzig, Innsbruck und Turin erreicht die Mannschaft am Montag das Ziel in Balocco.

Florian Jungs Interesse für die Spritspar-Tour kommt nicht zufällig. Der Profi-Windsurfer aus dem Fiat Freestyle Team nutzt seine Popularität immer wieder, um auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen. Als Experte für Fortbewegung ganz ohne CO2-Ausstoß ist er der ideale Teamkollege für die beiden Piloten Thomas (36, Geschäftsführer aus Bedburg) und Pavlos (19, Jurastudent aus Köln).

 

Sie wollen den Artikel kommentieren?

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.